Aktuelles

Aktueller Coronafall an der Stadtschule

Aufgrund eines Coronafalls in einer Klasse der Stadtschule gelten folgende Regelungen für die kommenden Tage:

1. Alle vom Schulleitungsteam angerufenen Kinder bleiben bis zum Anruf des Gesundheitsamtes Zuhause.

2. Alle Geschwisterkinder unter 12 Jahren von Kindern, die informiert wurden, bleiben ebenfalls bis zum Anruf des Gesundheitsamtes Zuhause.

3.Für alle anderen Kinder findet Unterricht nach Plan statt.

4. Morgenbetreuung, Ganztag, Arbeitsgemeinschaften finden ebenfalls wie gewohnt statt.

5. Arbeitsmaterialien erhalten die Kinder, die die Schule nicht besuchen dürfen am Wochenanfang durch die entsprechenden Lehrkräfte.

6.Nach der Erstinformation durch die Schule übernimmt das Gesundheitsamt jegliche weitere Informationen bei den Betroffenen.

Stand Sonntag, 25.10.2020 um 22.32 Uhr

Hinweise für die kommenden Wochen

·         Aussetzung des Religionsunterrichtes/ Soziales Lernen

 

Bis zum 1. Februar 2021 ist der Religionsunterricht/ das Soziale Lernen an der Stadtschule Büdingen ausgesetzt. Es findet weiterhin, wie in den Wochen vor den Herbstferien, klassenbezogener Unterricht mit dem Programm „Teamgeister“ statt. Es wird darum gebeten, dass daran auch die Kinder teilnehmen, die nicht für den Religionsunterricht/ das Soziale Lernen angemeldet sind. Herzlichen Dank an die Eltern und den Schulelternbeiratsvorsitzenden, die sich gemeinsam mit der Schulleitung für diese Genehmigung beim Staatlichen Schulamt eingesetzt haben.

 

·        Kleidungsprinzip ZWIEBEL

 

Die nächsten Wochen bedürfen der besonderen Vorsicht und Umsicht. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind immer seinen Mundschutz und ggf. einen Ersatz dabei hat. Sicherlich haben Sie der Presse entnommen, dass alle 20 Minuten in den Klassenräumen gelüftet werden soll. Passen Sie die Kleidung Ihres Kindes diesem Umstand an. Die dicken Herbst-/Winterjacken sollten dem Aufenthalt im Freien vorbehalten sein. Dünne Jacken und Strickjacken oder Westen können in den Zeiten des Durchlüftens sicherlich hilfreich sein. Das Anschaffen von Luftreinigungssystemen, wie von Ihnen vielfach in den Ferien an mich herangetragen, kann durch die Stadtschule nicht realisiert werden. Hierzu fehlen die u.a. die finanziellen Mittel.

 

·         Reiserückkehrer/ Hinweis aus dem Staatlichen Schulamt

 

„Nach der Ersten Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus in der aktuell gültigen Fassung gilt für Personen, die aus sogenannten Risikogebieten nach Deutschland einreisen grundsätzlich die Pflicht sich unverzüglich nach der Einreise für 14 Tagen häuslich abzusondern (Quarantäne) und sich für diesen Zeitraum ständig dort aufzuhalten. Das örtlich zuständige Gesundheitsamt ist umgehend zu kontaktieren. Diese Regelung gilt für alle Einreisende aus Risikogebieten, auch für Schülerinnen und Schüler. Eine Ausnahme von dieser Pflicht zur Absonderung gilt unter anderem dann, wenn diese Personen über ein ärztliches Zeugnis über das Vorliegen eines negativen Testergebnisses verfügen, welches nach den Kriterien der Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten erstellt wurde.

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/quarantaenebestimmungen-fuer-rueckreisende

Die Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten sieht für diesen Personenkreis zudem die Verpflichtung vor, einen Nachweis über das Vorliegen eines negativen Testergebnisses auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 auf Verlangen des Gesundheitsamts diesem vorzulegen. Sollte sich Ihr Kind in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn in einem Risikogebiet aufgehalten und noch keine Testung vorgenommen haben, verweisen wir dringend auf die in diesem Fall derzeit vorgeschriebene Corona-Testpflicht sowie die Quarantäneverpflichtung. Der Besuch der Schule ist nur mit einem negativen Testergebnis, bzw. mit einem geeigneten Nachweis über den im Zusammenhang unbedenklichen Gesundheitszustand, rechtlich zulässig. Wir gehen davon aus, dass Sie verantwortungsvoll auf die Einhaltung der Regelungen achten.“

 

·         Betretungsverbot erlassen durch das Hessische Kultusministerium

 

Schülerinnen und Schüler, die noch nicht zwölf Jahre alt sind, dürfen den Präsenzunterricht und andere Veranstaltungen an der Schulen nicht besuchen, solange sich Angehörige des gleichen Hausstandes aufgrund einer möglichen Infektion mit SARS-CoV-2 in einer Quarantäne befinden.

 

 

Für neue Schüler/innen und alle, die unsere Schule von innen und außen kennenlernen wollen... :)